Veranstaltungen 2018/19

Dienstag, 15. Januar 2019, 19.00-20.00 Uhr:

Infoabend zur Berufs- und Studienorientierung

Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung in der Oberstufe bieten wir am Dienstag, 15. Januar 2019, von 19.00 - 20.00 Uhr einen Informationsabend für Eltern unserer Schüler in der Q11 zu folgenden Themen an: „Was können Sie tun, um Ihr Kind in der Berufs- und Studienorientierung zu unterstützen?“ (Frau Cornette, Berufs- und Bewerbungsberaterin).

Frau Winkler von der Bundesagentur für Arbeit wird Sie des Weiteren an diesem Abend über die heutige Ausbildungssituation und das Studium informieren. Die Veranstaltung findet in der Aula des Gymnasiums statt. Über Ihre Kinder werden Sie Anfang Dezember die Möglichkeit bekommen, sich für diese Veranstaltung anzumelden.

Aktionen 2018/19

Projekt „Schüler auf Banktour“

 Worauf sollten Schülerinnen und Schüler bei der Auswahl eines Girokontos achten? Wie können die Angebote verschiedener Kreditinstitute sinnvoll miteinander verglichen werden? Und wie finden Jugendliche das für sie passende Konto? – Mit dem Projekt „Schüler auf Banktour“  hat sich die  Verbraucherzentrale  mit ihrer Fachberaterin Petra Krämer-Moshous dem stellvertretenden Geschäftsführer Rene-Christian Effinger  einen Vormittag für unsere Schülerinnen und Schüler Zeit genommen, um unseren  Jugendlichen die Scheu vor Finanzthemen zu nehmen.

Zuerst haben sich unsere Achtklässler Gedanken gemacht, warum ein Girokonto überhaupt notwendig ist. Im Anschluss wurde ein Fragenkatalog zum Vergleich von Girokonten erstellt. Mit Hilfe dieses Fragebogens verglichen  die Jugendlichen in Gruppenarbeit  die Angebote verschiedener Banken. Die einzelnen Gruppen fassten die Ergebnisse ihrer Onlinerecherche auf Plakaten zusammen und stellten sie ihren Mitschülern, ihrem Wirtschafts- und Rechtslehrer  Herrn Schranner und den beiden Mitarbeitern der Verbraucherzentrale Bayern vor.

Die Ergebnisse waren sehr anschaulich und wurden überzeugend dargestellt: Die sehr lernwilligen und motivierten Schüler fanden heraus, welche Kriterien bei der Auswahl eines Girokontos wichtig sind und lernten, welche Kosten für die Kontoführung entstehen. Die Schülerinnen und Schüler übten in der Praxis, wo und wie sie sich über bestimmte Produkte eigenständig informieren können und wie sie diese Informationen auswerten und vergleichen  können. Darüber hinaus  wurden die Jugendlichen dafür sensibilisiert, dass sie eine umworbene Zielgruppe auch für andere Bankprodukte sind.

Alle Teilnehmer waren am Ende der Meinung, dass der Workshop nicht nur viel Spaß gemacht, sondern auch jede Menge praxisnahe Erkenntnisse vermittelt hat. Herzlichen Dank an die beiden Referenten der Verbraucherzentrale München!

Die Q11 zu Besuch auf der VIP-Messe von National Instruments

Am 24. Oktober 2018 durften die Wissenschaftstutoren der Q11 wieder die VIP-Messe von National Instruments in Fürstenfeldbruck besuchen. Zu Beginn konnten sie die Keynote auf sich wirken lassen, auf der die aktuellsten Trends und Entwicklungen, wie das internet of things, die Gestaltung der 5G-Netzwerke und die Forschungen zum autonomen Fahren vorgestellt wurden.

Begeistert von den Inhalten gab es im Anschluss daran sehr persönliche Führungen durch die Messe. Dabei erhielten die Schülerinnen und Schüler an den unterschiedlichsten Ständen Einblicke in die Anwendungsbereiche der Messtechnikprodukte von National Instruments. Sie erfuhren Wissenswertes zu Messungen, Datenverarbeitung und Datenauswertung und dabei auftretende Probleme bei der Weiterentwicklung autonomen Fahrens und erhielten einen Crashkurs in der LabView-Programmierung, der bewährten Software der Firma.

Nach einer stärkenden Mittagspause konnten die Wissenschaftstutoren Studenten verschiedenster naturwissenschaftlicher Studiengänge unterschiedlicher Universitäten Fragen zu Studium und Studentenalltag stellen. Dabei konnten sie Details aus erster Hand erfahren, die vielleicht später bei der Berufswahl helfen können. Einige der Studenten berichteten von ihrer Arbeit in den studentischen Rennsportteams, mit denen sie jedes Jahr einen Rennwagen konzipieren und mit neuen Innovationen versehen. Sie arbeiten dabei in einem Team mit Studenten unterschiedlichster Studiengänge und berichteten von der Bereicherung für ihre berufliche Zukunft und den so neugewonnenen Möglichkeiten.

Vielen herzlichen Dank an die Frau Hörmann und ihre Kollegin Ramona von National Instruments für ihr tolles Engagement und ihre herzliche Betreuung an diesem Tag. Es war wieder ein sehr bereicherndes Erlebnis.

Exkursion des W-Seminars Sozialkunde „Welches Europa wollen wir?“

Am Montag, dem 5. November 2018, besuchten die Schülerinnen und Schüler des W-Seminars Sozialkunde mit Frau Zimmermann das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München. Dort erwartete uns der Vortrag des Büroleiters Herrn Winkler. Ziel dieser Exkursion war es, durch diesen Vortrag mehr Einblick in die Problemstellungen zu bekommen, die Europa derzeit zu bewältigen hat, und dadurch eine Unterstützung bei der Themenfindung für die Seminararbeiten zu erhalten. So gingen wir mit vielen interessanten Informationen über europäische Strukturen und Vorteile Europas nach Hause. Die Antwort auf die Frage „Wohin steuert Europa?“ blieb allerdings offen und wird uns deshalb umso mehr in unseren Seminararbeiten beschäftigen.

 

Roadmap to Abi 2019 – Abiturtag für die Q12


Inventur: was kann ich, was liegt mir, was bleibt mir, was hindert mich, was hilft mir?

Konkret: Letzte-Hilfe-Paket – Care-Paket – Wohlfühl-oasen

Fernblick: was kommt, wohin geht’s, was fürchte ich, was erhoffe ich?

– Nach diesen Leitbegriffen beschäftigten sich die diesjährigen Abiturienten in nun schon erprobter Weise am Dienstag, dem 13. November 2018, sieben Schulstunden lang mit Fragen rund um das Abitur. Als Seminarräume dienten eigens dafür umgestellte Klassenzimmer, Konzeption und Durchführung lag in den Händen der Deutschlehrer der Oberstufe, die bereits im letzten Jahr ein Konzept für die Abiturienten erarbeitet hatten, das nun in einem neuen Format wieder zum Einsatz kam.

Neben dem Aufspüren von Belastendem ging es im Seminar darum, welche Lernstrategien angesichts der zu bewältigenden Stofffülle hilfreich sein können, wie man seine Zeit plant, was und wie man für die einzelnen Prüfungsfächer am besten lernt und wie man mittels einfachen (Atem-)übungen unkompliziert Ent-spannung finden kann.

Zudem gab es die Gelegenheit, Fragen rund ums Abitur zu stellen, die unser Oberstufenkoordinator Stefan Eberler zwei Stunden lang beantwortete, sodass unliebsame Überraschungen während des Abiturs bzw. danach nun die Ausnahme bilden dürften.

Den Schülerinnen und Schülern wurde ein Heft zum Seminar mit dem Titel „Abitur 2019 - Roadmap“ als Begleiter für die nächsten Monate überreicht, das alle Inhalte des Vorbereitungsseminars noch einmal zusammenfasst und so als kleines Nachschlagewerk dienen kann.

 

Erfolgsgeschichten 2018/19