Intensivierungsstunden - Grundlagen

Die rechtliche Grundlage für die Intensivierungsstunden findet sich in der Schulordnung für die Gymnasien in Bayern (GSO) in der Fußnote 9 zur Anlage 1 der Stundentafel:

"Die Intensivierungsstunden sollen den individuellen Lernprozess durch gezieltes Üben, Wiederholen und Vertiefen in kleineren Lerngruppen unterstützen. Zudem bieten sie die Möglichkeit, die Potenziale von besonders Begabten zielgerichteter zu fördern. Bei der Zuordnung zu den Fächern können auch schulische Schwerpunktsetzungen (Schulprofil) berücksichtigt werden. Die Intensivierungsstunden dienen nicht der Vermittlung neuer Lehrplaninhalte. Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf können zum Besuch bestimmter Intensivierungsstunden verpflichtet werden."

Jahrgangsstufe 5 6 7 8 9 10
Fachunterricht 28 30 31 32 34 34
Verpflichtende Intensivierung* 2 2 1 - - -
Summe (Pflichtstunden) 30 32 32 32 34 34
Flexible Intensivierung (mind. 5)** 1 1 1 2 2 2
Wahlunterricht Je nach Angebot der Schule

 

*) Die (verpflichtenden) Intensivierungsstunden sollen in den Kernfächern (vgl. § 16 Abs. 2 GSO) eingesetzt werden. Die Intensivierungsstunde in der Jahrgangsstufe 7 soll in geteilter Klasse in der ersten Fremdsprache stattfinden.

**) Im Rahmen der von der Kultusministerkonferenz vorgegebenen 265 Wochenstunden sind von den Schülerinnen und Schülern mindestens fünf Stunden ggf. unter Berücksichtigung des Wahlunterrichts individuell zu wählen (flexible Intensivierungsstunden).

Intensivierungsstunden - Unser Konzept

Die Intensivierungsstunden teilen sich laut Stundentafel in fünf Pflichtstunden und mindestens fünf weiteren über die Unter- und Mittelstufe frei wählbaren Intensivierungsstunden auf. In Absprache mit dem Elternbeirat wurden alle 10 Stunden fix in den Stundenplan eingeplant und auch die flexiblen Stunden fest Kernfächern zugeordnet.

Ergebnis:  5. Klasse: je eine Intensivierungsstunde in D, M, E
  6. Klasse: je eine Intensivierungsstunde in M, E, 2. Fremdsprache
  7. Klasse: je eine Intensivierungsstunde in D, E
  8. Klasse: je eine Intensivierungsstunde in M, 2. Fremdsprache


Somit hat jeder Schüler seine Verpflichtung der Belegung der freien Intensivierungsstunden nach der 8. Klasse erfüllt und muss in den Jahrgangsstufen mit den hohen Stundenzahlen lt. Stundentafel keine weiteren Stunden belegen.