Unterstufe

Informationen über das Angebot einer Bläserklasse

Endlich ist es wieder Zeit für eine Bläserklasse!

Das macht Spaß, motiviert und leistet einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Mit der Einführung des G9 wollen wir Ihren Kindern in einer eigenen Bläserklasse eine instrumentale Grund-ausbildung bieten.

In der Familie des Klassenmusizierens nehmen die Bläserklassen eine herausragende Stellung ein: Mittlerweile werden die Bläserklassen zu Recht als Erfolgsmodell bezeichnet und so ist es nicht verwunderlich, dass an weit mehr als hundert allgemeinbildenden Schulen in Deutschland bereits Bläserklassen existieren, in denen aufgrund des gemeinsamen Musizierens von Anfang an neben dem Erlernen des Instruments einen intensive Förderung sozialer, kognitiver und allgemein-bildender Aspekte erfolgt. Die Bläserklasse erzeugt keinen Lernstress, sie will vielmehr Ihrem Kind Freude an der Musik und am Musikmachen vermitteln.

Instrumente:

Die Bläserklasse wird eine Mischung aus Blasorchester und Big Band sein. Zur Wahl stehen folgende Instru-mente: Querflöte, Klarinette, Alt- und Tenorsaxophon, Trompete, Tenorhorn, Posaune, Tuba und Schlagzeug.

Ablauf:

Der Beginn der Bläserklasse ist in der 5. Jahrgangsstufe und wird in der 6. Jahrgangsstufe fortgeführt. Die Schüler lernen zunächst sämtliche Instrumente durch Ausprobieren kennen, um herauszufinden, welches für sie besonders geeignet ist.

Die Zusammenstellung des Ensembles erfolgt, indem die Schüler dem Lehrer drei Instrumente zur Auswahl nennen. So wird eine gleichmäßige Besetzungsverteilung im Ensemble gewährleistet. Welches Instrument Ihr Kind letztendlich lernen wird, entscheidet sich nach dem Talent und der Eignung Ihres Kindes.

Erstes Ausprobieren sowie leichte Atem- und Rhythmusübungen kennzeichnen die Anfangsphase. Zunächst einstimmig beginnend, wechseln die Übungen allmählich in den kompletten Orchestersatz. Nach zwei Jahren in der Bläserklasse werden Ihre Kinder fundierte Kenntnisse in ihrem jeweiligen Instrument erworben haben und können ab der 7. Jahrgangsstufe problemlos in der Big Band oder am Orchester teilnehmen.

Der wöchentliche Unterricht gliedert sich folgendermaßen:

  • Zusätzlich zum Pflichtunterricht gemäß der allgemeinen Stundentafel wird Instrumentalunterricht in Kleingruppen mit mindestens 5 - 6 Teilnehmern jeweils 45 Minuten durch die Musikschule Olching (Kreismusikschule FFB) am Gymnasium Olching durchgeführt.
  • Anstelle des regulären 90-minütigen Klassen-Musikunterrichts findet eine gemeinsame Orchester-probe mit unserem Musiklehrer Herrn Girtner statt; alle Lehrplaninhalte werden im Rahmen dieses Unterrichts vermittelt.

Bereits im Weihnachtskonzert 2018 werden Sie über die Erfolge Ihrer Kinder staunen!

Zusätzliche Kosten:

Wir bieten Ihnen folgendes All-Inclusive Paket an:

  • Monatlicher Beitrag für den Instrumentalunterricht: 35 € (oder Jahresbeitrag: 371 €).
  • Monatliche Leihgebühr für das Instrument (inklusive Wartung): 15 € (bzw. Jahresbeitrag 180 €).

Weitere Informationen erhalten Sie vom Leiter der Bläserklasse, Herrn Michael Girtner.

 

Informationen über das Angebot einer Theaterklasse

Wenn Ihr Kind

sich gerne bewegt,

gern in andere Rollen schlüpft,

mit anderen etwas unternehmen will,

und gerne lernen möchte, wie man etwas spielerisch darstellt …

… dann ist Ihr Kind in unserer Theater-Kreativ-Klasse genau richtig!

 

 

Organisatorisches zur Theaterklasse

Der Beginn der Theaterklasse ist in der 5. Jahrgangsstufe und wird in der 6. Jahrgangsstufe fortgeführt. An die regulär im Stundenplan vorgesehene Doppelstunde Kunstunterricht wird für die Schülerinnen und Schüler, die die Theaterklasse besuchen, eine zusätzliche Unterrichtsstunde „Theater“ gekoppelt. Da Kunst und Theater auch im Lehrplan thematisch und ästhetisch eng miteinander verknüpft sind, entsteht somit ein „Kunst-Theater-Kreativpaket“, das insgesamt drei Wochenstunden umfasst. Je nach pädagogischem und didaktischem Bedarf kann der Schwerpunkt entweder auf dem Bildnerischen oder Performativen gesetzt werden.

 

Was lernt Ihr Kind?

  • Ausdruck- und Sprachschulung
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Durchhaltevermögen
  • Selbstvertrauen
  • Teamgeist
  • Kreativität

Was ist noch wichtig?

  • Vorkenntnisse sind nicht notwendig!
  • Es werden keine zusätzlichen Schulaufgaben und Stegreifaufgaben gestellt.
  • Die Pflichtunterrichtszeit gegenüber einer regulären 5. Klasse verlängert sich um eine Unterrichtsstunde je Woche (d. h. z. B. in der 5. Jahrgangsstufe insgesamt 31 statt 30 Wochenstunden).
  • Die Anmeldung verpflichtet zu einer Teilnahme in den Jahrgangsstufen 5 und 6.
  • Keine zusätzlichen Kosten.

Weitere Informationen erhalten Sie vom Leiter der Theaterklasse, Herrn Sebastian Pöllmann.