Liebe Abiturienten 2017 - Wir wünschen Euch allen ...

Code

... und drücken Euch die Daumen!

Herzlich Willkommen
Die nächsten Termine
Mo. 22.05.2017 - Fr. 26.05.2017:  Abitur - Kolloquium - 1. Prüfungswoche
Mo. 29.05.2017 - Fr. 02.06.2017:  Abitur - Kolloquium - 2. Prüfungswoche
Mo. 29.05.2017:  Tutorennachmittag mit 6c - Spielenachmittag
14:00 - 16:00 Uhr, Raum: 209
Mi. 31.05.2017:  Vortrag "Mobbing" für Eltern aller Jgst.
19:00 Uhr (vorr.), Aula
Fr. 02.06.2017:  Abitur - Notenbekanntgabe an die Schüler durch die OSK
. . .
© 2017 CKalender-Service 2017 - Ein Produkt von medialines Online-Systeme

Aktuelles

Europatag - Dr. Henning Arp zu Gast am Gymnasium Olching

 

„Welches Europa wollen wir?“, lautete die Frage, mit der Dr. Henning Arp, Referatsleiter bei der Europäischen Kommission, die Diskussion mit den Sozialkunde-Kursen von Frau Bitnar und Herrn Auer eröffnete. Anlass für den Besuch des EU-Beamten (und ehemaligen Schülers unserer Schule) war der bundesweite Europatag am 9. Mai, der an die Schuman-Erklärung und die damit verbundene Geburtsstunde der Europäischen Union erinnert. Im Zentrum des Vortrags stand das neue Weißbuch zur Zukunft Europas, das fünf verschiedene Szenarien beschreibt, wie sich Europa in den nächsten Jahren verändern könnte. Dank der engagierten Diskussionsleitung von Tobias Ketzel, Schüler der Q12, entwickelte sich ein reger Meinungsaustausch über die Zukunft Europas. Es bleibt abzuwarten, ob unsere Ideen, die wir Dr. Arp mit auf den Weg nach Brüssel gaben, auf fruchtbaren Boden fallen werden.

Link zum Weißbuch der Europäischen Kommission

Sonja Zimmermann

Alle guten Wünsche zum Abitur ...

Wie jedes Jahr dürfen an der Überdachung der Tischtennisplatten im Pausenhof Plakate/Glückwünsche angebracht werden.

Bitte die Plakate nur mit Schnüren befestigen, nicht mit Klebeband.

Plakate die bis zum 02.06.2017 nicht wieder abgehängt wurden, müssen leider entsorgt werden.

Sebastian Melcher, Hausmeister, 01.05.2017

 

 

 

 

Schüleraustausch mit Frankreich - Gegenbesuch in Feurs

Mit viel Sonne und frühlingshaften Temperaturen starteten am 29. März 2017 33 Acht-und Neuntklässler in Begleitung von Frau Tripodoro und Frau Grötsch zum Gegenbesuch nach Feurs. Obwohl es die nächsten Tage dann noch einmal richtig kühl und windig wurde, tat dies der guten Stimmung der Deutschen und Franzosen untereinander keinen Abbruch. Ein Highlight unserer Fahrt ist immer der Besuch der Metropole Lyon. Dieses Jahr konnten unsere Schüler bei einer Führung im gallo-römischen Theater viel über die Gründung und Geschichte der Stadt erfahren. Auch ein Besuch der berühmten Kathedrale Notre-Dame de Fourvière durfte nicht fehlen. Danach konnten die Schüler endlich ins alte Lyon strömen um dort Souvenirs für die Daheimgebliebenen zu erstehen, bzw. das Flair der Altstadt zu genießen. Das bunt gemischte Ausflugsprogramm ermöglichte unseren Schülern vielfältige Eindrücke, die sie nicht so schnell vergessen werden.

Fester Bestandteil unseres Besuches in Feurs ist auch ein recht herzlicher Empfang beim Bürgermeister: Jean-Pierre Taite schilderte dabei sehr unterhaltsam seine Austauscherfahrungen mit Olching und erzählte, dass sich die Bekanntschaft mit seinem damaligen corres über die Jahre nicht nur gehalten, sondern zu einer recht engen Freundschaft vertieft hat. Im Sinne eines vereinten Europas und des guten freundschaftlichen Verhältnisses zu Olching ermutigte er unsere Schüler, im Knüpfen von Kontakten und Halten dieser Kontakte Vorreiter zu sein.

Anette Grötsch

Begegnung mit Bundespräsident Steinmeier im Deutschen Museum

Eine 16-köpfige Schülergruppe – Naturwissenschaftler der 8. und 9. Jahrgangsstufe – wurden von Dipl.-Ing. Luise Allendorf-Hoefer, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Museums, vergangenen Donnerstag in die Experimentierwerkstatt des Museums eingeladen. Grund war der Besuch des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, der bei seinem Antrittsbesuch in Bayern auch einen Abstecher ins größte naturwissenschaftlich-technische Museum der Welt machte. Bei seinem Rundgang ließ er sich von unseren Schülern ein Experiment zum Thema Licht erläutern und verriet ihnen, dass die Naturwissenschaften nicht zu seinen besten Schulfächern gehörten. Generaldirektor Prof. Dr. Wolfgang Heckl zeigte dem Bundespräsidenten die Ausstellung zum Deutschen Zukunftspreis. Dies ist der einzige Preis, den der Bundespräsident verleiht und der von Bundespräsident Roman Herzog 1997 ins Leben gerufen wurde. Die Umsetzung der Innovationen in marktfähige Produkte, die wiederum Arbeitsplätze schaffen, gehört zu den wesentlichen Kriterien des Deutschen Zukunftspreises. Teamgeist und Entdeckerfreude sind die Grundlage für Innovationen und können sich in Deutschland auf der Basis einer stabilen demokratischen Grundordnung weiter entwickeln. Über diese Zusammenhänge hat der Bundespräsident auch im nachfolgenden Gespräch mit Schülerinnen und Schüler im „Zentrum Neue Technologien“ des Deutschen Museums diskutiert.

Für die Schüler war diese Begegnung ein einmaliges Erlebnis, das sicherlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

                                                                                                                                                                             Carola Müller, 27.4.2017

v.l. nach rechts: Florian Gärtner (Lehrkraft), Tobias Jäger, Jutta Schlögl vom Deutschen Museum, Frank-Walter Steinmeier, Helena Stumpe, Markus Mayerhöfer und Lukas Schmid

GObunt – Wir gegen Homophobie

Um am Gymnasium Olching ein Zeichen gegen Homophobie zu setzen, haben Schüler und Lehrer das Projekt GObunt gestartet. Dabei geht es darum, dass provokante Aussagen von Personen des öffentlichen Lebens, die sich gegen gleichgeschlechtliche Liebe äußern, zurückgewiesen werden. Dies soll geschehen, indem die negativen Äußerungen mit positiven Kommentaren der Besucher des Gymnasiums auf bunten Post-Its überdeckt werden. Die Aktion findet man unter dem Infoscreen in der Aula.

Ziel des Projektes ist, dass wir den homo- oder bisexuell Orientierten unserer Schulgemeinschaft aktiv unsere Toleranz zeigen möchten und es an unserer Schule zu keinen homophoben Äußerungen kommen soll. Weitere Aktionen und Schaukästen werden folgen!

Anke Kabs, Ulrike Kretzinger, Tanja Neufeld, Wolfram Nugel, Alexandra Primas und die Klasse 8a

Podcast Demokratie-Erziehung

Der Bayerische Rundfunk war am Gymnasium Olching zu Gast, um einen Beitrag zum Thema „Haltung entwickeln- Demokratie-Erziehung in der Schule“ aufzunehmen.

Für diesen Beitrag wurden unsere Schüler Tobias Ketzel, Susanne Wittenzeller, Jana Effinger, Marie Becker und Luise Becker interviewt.

Der Podcast kann bei  unter Bayern2/Nah dran/Demokratieerziehung in der Schule - Haltung entwickeln aufgerufen und angehört werden.

Unsere Schüler haben zur Demokratie-Erziehung im Rahmen von Jugend gegen Rechts viel zu erzählen.

Hören Sie mal rein. Viel Spaß dabei!

Sabine Ratberger, 26.4.2017