MINT Aktuell

Jugend forscht 2019 – Erfolge für den Weg ins All und in die Tiefen der Erde

 

Auch in diesem Jahr ist es Schülern des Gymnasiums Olching wieder gelungen, naturwissenschaftliche Projekte erfolgreich beim Regionalwettbewerb Jugend forscht am Münchner Flughafen und bei Airbus zu präsentieren.

 

Mit ihrer Untersuchung ökologischer Schäden durch die Hagelabwehr erhielt Sarah Isabel Hannl (Q12) den Sonderpreis für Technologie sowie den 3. Platz in der Kategorie Biologie. Elena Pauler und Marielle Berner (beide Q12) untersuchten ökologisch vertretbarere Alternativen für Whiteboard-Stifte und erhielten dafür den Sonderpreis für Umwelttechnik, sowie den 3. Platz im Fachbereich Chemie. Elena Pauler gewann außerdem beim Flughafen-Quiz einen Besuch in der Therme Erding für zwei Personen. Die Taekwondo-Kämpferin Laura Kraxenberger und Blanca Herzog untersuchten die Kraftwirkung auf brechende Bretter durch Schläge auf diese, sowie die Biomechanik bei deren Ausübung. Sie erhielten dafür den 3. Platz im Fachbereich Physik. Ebenfalls einen 3. Platz im Fachbereich Physik sicherten sich Lucas Schmid und Tobias Jäger mit ihrem Nachweis von Mikroplastik in Gewässern. Christina Konrad und Katharina Blau (beide 6b) erhielten im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften beim Wettbewerb Schüler experimentieren den 3. Platz für ihre Planungen der Stadt der Zukunft. Die Folgen von Tschernobyl durch Nachweis radioaktiver Rückstände in unterschiedlich tiefen Bodenschichten untersuchte Armin Ettenhofer (Q12) und erhielt dafür den 3. Platz im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften bei Jugend forscht. Die Aktivität von Vulkanen auf Exoplaneten konnte Yasmin Bock (Q12) nachweisen. Die Schülerin, die für ihr Projekt zum Space Camp der NASA in die USA reiste, erhielt für ihre Arbeit den 2. Platz im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften.

 

Das Gymnasium Olching wurde für sein Engagement für Jugend forscht und die Einbindung in das MyScience-Konzept ein drittes Mal mit einem Preis ausgezeichnet und darf sich dieses Jahr als Forscherschule Bayern bewerben.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern ganz herzlich zu ihren großartigen Beiträgen.

Andreas Rauwolf