Schüleraustausch


Feurs (Frankreich)
Die Schulpartnerschaft mit Feurs (Partnerstadt der Gemeinde Olching) besteht seit 1976.
Schüleraustausch in den Jahrgangsstufen 8 und 9.

Belfort (Frankreich)
Schüleraustausch in der Jahrgangsstufe 10.

Lecco (Italien)
Schüleraustausch in den Jahrgangsstufen 10 und 11.

Verona (Italien)
Schüleraustausch in den Jahrgangsstufen 10 und 11

Tianjin (China)
Schulpartnerschaft mit der Tianjin Nankai High School
Einsatz von chinesischen Austauschlehrkräften an ausgewählten Schulen

Schüleraustausch des Gymnasiums Olching mit indischer Partnerschule

Von Neu Delhi nach Olching

Ein Hauch von Indien weht gerade durch das Gymnasium Olching: Schon bei ihrer Ankunft beeindruckte eine Gruppe von indischen Schülern aus der Nähe Neu Delhis mit typischen Gerichten, traditioneller Kleidung, Tänzen und Liedern die Olchinger Schülerschaft. Im Rahmen eines gegenseitigen Schüleraustausches sind derzeit zehn Schüler im Alter von 14 bis 16 Jahren zusammen mit zwei Lehrerinnen zu Gast in Olching. Im November 2017 werden wiederum zwölf Schülerinnen und Schüler zu einem Schulbesuch nach Gurgaon in der Nähe der indischen Hauptstadt aufbrechen.

Herzlich empfangen wurden die indischen Gastschüler der Amity International School aus Gurgaon von Olchings Zweiter Bürgermeisterin Maria Hartl und Schulleiter René Horak. Zunächst erhielten die indischen Gäste viele wissenswerte Informationen über Olching sowie über die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Strukturen in Deutschland, ehe sie im Klassenzimmer den Unterricht an einem staatlichen Gymnasium in Bayern kennen lernen konnten. (September 2017)

weitere Informationen

Schüleraustausch mit Frankreich - Gegenbesuch in Feurs

Mit viel Sonne und frühlingshaften Temperaturen starteten am 29. März 2017 33 Acht-und Neuntklässler in Begleitung von Frau Tripodoro und Frau Grötsch zum Gegenbesuch nach Feurs. Obwohl es die nächsten Tage dann noch einmal richtig kühl und windig wurde, tat dies der guten Stimmung der Deutschen und Franzosen untereinander keinen Abbruch. Ein Highlight unserer Fahrt ist immer der Besuch der Metropole Lyon. Dieses Jahr konnten unsere Schüler bei einer Führung im gallo-römischen Theater viel über die Gründung und Geschichte der Stadt erfahren. Auch ein Besuch der berühmten Kathedrale Notre-Dame de Fourvière durfte nicht fehlen. Danach konnten die Schüler endlich ins alte Lyon strömen um dort Souvenirs für die Daheimgebliebenen zu erstehen, bzw. das Flair der Altstadt zu genießen. Das bunt gemischte Ausflugsprogramm ermöglichte unseren Schülern vielfältige Eindrücke, die sie nicht so schnell vergessen werden.

Fester Bestandteil unseres Besuches in Feurs ist auch ein recht herzlicher Empfang beim Bürgermeister: Jean-Pierre Taite schilderte dabei sehr unterhaltsam seine Austauscherfahrungen mit Olching und erzählte, dass sich die Bekanntschaft mit seinem damaligen corres über die Jahre nicht nur gehalten, sondern zu einer recht engen Freundschaft vertieft hat. Im Sinne eines vereinten Europas und des guten freundschaftlichen Verhältnisses zu Olching ermutigte er unsere Schüler, im Knüpfen von Kontakten und Halten dieser Kontakte Vorreiter zu sein.

Anette Grötsch

Schüleraustausch Olching – Feurs

Mit vielen neuen Eindrücken und Tränen in den Augen haben unsere Gäste aus Feurs am 2. Dezember wieder die Heimreise angetreten. Die acht Tage vergingen für alle Beteiligten viel zu schnell.

Unsere Gäste aus Feurs erwartete wie immer ein abwechslungsreiches  Programm. Nach dem herzlichen Empfang durch Herrn Horak am Freitag, 25.11.2016, sowie der Teilnahme an verschiedenen Unterrichtsstunden stand zunächst ein Besuch beim Bürgermeister in Olching an, bei dem traditionell zu Brezen und Getränken eingeladen wurde. Das Wochenende verbrachten die Schüler dann in ihren Gastfamilien. Auch dort wurden wunderbare Ausflüge unternommen. Einige Franzosen berichteten vom Christkindlmarkt in Salzburg, andere schwärmten von der Therme Erding. Ganz begeistert waren unsere französischen Gäste auch von der Besichtigung der Allianz-Arena inklusive Torwandschießen. Ein absolutes Highlight war natürlich – wenn auch bei sehr frostigen Temperaturen – der Besuch von Schloss Neuschwanstein. Aber auch die Besichtigung der Residenz mit Schatzkammer brachte die Franzosen zum Staunen. Eine informative und interaktive Führung im Deutschen Museum sowie unvergessliche Stunden in den Bavaria Filmstudios rundeten den Aufenthalt der 33 französischen Schüler ab.

Unsere französischen Gäste haben die vorweihnachtliche Stimmung bei uns sehr genossen und sich in ihren Gastfamilien äußerst wohl gefühlt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Familien, die ein französisches Gastkind bei sich aufgenommen haben. Nun freuen wir uns auf unseren Gegenbesuch in Feurs im März!

grö/let/tri