Unterrichtskonzept

Schülerorientiertes Lernen am Gymnasium Olching

Den Unterricht organisatorisch und pädagogisch weiter zu entwickeln, neu zu strukturieren und dabei über die alltäglichen methodisch-didaktischen Grenzen zu blicken, sind Ziele, denen sich eine Vielzahl an Lehrkräften unserer Schule widmet. Das Resultat: Passend zu einem überdachten Raumkonzept werden seit dem Schuljahr 2009/2010 auch die Fächer- und Klassengrenzen zeitlich und organisatorisch aufgebrochen. Im Fokus stehen dabei besonders die Schülerinnen und Schüler, die durch möglichst breit gestreute selbstgesteuerte Lern- und Arbeitsphasen individuell gefördert werden sollen. Gleichzeitig soll ihnen Zeit und Raum geboten werden, sich individuell zu entfalten zu können und ihre Kreativität und ihren Wissensdurst ausleben zu können.

Das Olchinger Wochenplankonzept in der Unterstufe

Unterrichtskonzept

In den fünften und sechsten Klassen sind seither in den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch sechs Stunden für den Wochenplanunterricht reserviert. Schüler und Lehrer finden sich in ganz neuen und anfangs recht unbekannten Rollen wieder: Vom agierenden/bestimmenden zum beobachatenden/beratenden Lehrer, vom passiv konsumierenden zum selbstgesteuert handelnden Schüler.

Zu Beginn der Woche erhalten die Schülerinnen und Schüler einen detaillierten und individuell abgestimmten Plan mit Aufgaben aus den drei Kernfächern, die sie selbstständig in der von ihnen gewünschten Reihenfolge und auch in einer frei gewählten Sozialform bearbeiten können. Dafür stehen ihnen speziell angefertigte Materialien zum Selbstlernen, Vertiefen und Üben zur Verfügung. Im Mittelpunkt stehen neben der Selbstorganisation und der sozialen Kompetenz auch die Förderung des angeborenen Wissentriebes und der Kreativität.

Die Arbeitspläne werden dabei zum Teil auch für einzelne Schüler individualisiert und enthalten sowohl Aufgaben zum Üben und Vertiefen, als auch Materialien, um sich mit neuen Themen vertraut zu machen. Kreative Arbeitsaufträge sorgen für Motivation und Spaß. Kurz: Die Wochenplanarbeit schließt alle Möglichkeiten des Lernens ein: von Lerntheken über Werkstattarbeit bis hin zur Projektarbeit. Am Ende jeder Woche sind die Schülerinnen und Schüler dann eingeladen, ihr Lernen und Handeln zu reflektieren, indem sie beurteilen, wie leicht oder schwer ihnen eine Aufgabe fiel und welche Themen sie für die nächste Schulaufgabe noch einmal wiederholen oder vertiefen müssen.

Tandemunterricht in der Mittelstufe

Zwei Lehrkräfte unterrichten in der 9. Jahrgangsstufe zeitweise im Team (Bsp. Deutsch: in 2 von 4 Stunden pro Woche), wobei sich eine Vielzahl an Ausgestaltungsmöglichkeiten ergibt, wie z.B. individuelles Lerncouching, Meister Schüler-Prinzip, Förderung der Selbststeuerung durch Reflexion und Feedback, intensive Zusammenarbeit von Lehrern und Schülern, offene Teamgespräche vor der Klasse, etc.

Die Vorteile für die Schule liegen auf der Hand: Sinnvoller Einsatz der integrierten Lehrerreserve, problemlose Übernahme von krankheitsbedingten Ausfällen, Angleichung des Anforderungsniveaus durch kollegiale Hospitation, Erweiterung der Methodenkompetenz, etc.

Vorlesungs- und Seminarbetrieb in der Oberstufe

In Anlehnung an die Anforderungen der Universitäten bietet das Vorlesungskonzept im Fach Deutsch eine Vielzahl schülerorientierter Lernprozesse, die nicht nur zu einer jahrgangsübergreifenden Sicherung von Grundwissen (Vorlesung) und -fertigkeiten (Seminar) führt, sondern den Schülerinnen und Schülern darüber hinaus die Möglichkeit bietet, selbstgesteuerte, kreative Projekte zu erarbeiten und zu präsentieren.

Hospitation/Fortbildung

Gerne diskutieren wir unsere Unterrichtskonzepte mit Ihnen vor Ort. Sei es bei einer Hospitation an unserer Schule oder bei einem Vortrag oder einer Fortbildung bei Ihnen.

Im Verlauf der Hospitation lernen Sie die Eckpunkte des jeweiligen Konzepts in der Theorie kennen, das Wochenplankonzept können Sie darüber hinaus auch bei einem gemeinsamen Besuch einzelner Unterrichtsstunden live erleben. Dabei haben Sie Gelegenheit unser Material zu sichten und sich mit einzelnen Schülerinnen und Schülern zu unterhalten.

Bitte setzen Sie sich möglichst frühzeitig mit uns bezüglich einer Terminabsprache in Verbindung.

Kontakt