Das Studienseminar am Gymnasium Olching

Seit Februar 2009 ist das Gymnasium Olching Seminarschule für die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch und Geschichte, seit 2011 zusätzlich noch für Sozialkunde. Referendare mit dem Fach Spanisch gehören ebenfalls zum Olchinger Studienseminar und unterrichten dieses Fach am nahegelegenen Gymnasium Gröbenzell.

Mehr zu unserem Studienseminar

Die Zuweisung von Studienreferendaren ist nicht nur ein Vertrauensbeweis des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus in die am Gymnasium Olching praktizierten Unterrichtsmethoden und Unterrichtsstile. Sie führt auch dazu, dass die Schule stets mit Lehrpersonen versorgt wird, die diesen anspruchs- und verantwortungsvollen Aufgaben gewachsen sind.

Im 1. Ausbildungsabschnitt, der am Gymnasium Olching das 2. Schulhalbjahr einnimmt, machen sich die Studienreferendare mit den Grundlagen des Unterrichtens vertraut. Dabei eignen sie sich in den Fachseminaren die Unterrichtsdidaktik ihrer Fächer an, hospitieren in den Unterrichtsstunden der Seminarlehrer und anderer erfahrener Lehrpersonen und halten erste Unterrichtsstunden, die sie zusammen mit ihren Seminarlehrern vor- und nachbereiten. Unterricht in den Fächern Schulkunde, Schulrecht, Pädagogik und Psychologie ergänzen und vertiefen die Ausbildung. Etwa ab Ostern halten die Referendare in je einer Klasse pro Fach dann zusammenhängenden Unterricht. Auch hier stehen sie in engem Kontakt mit den Seminar- und Betreuungslehrern, mit denen sie – neben den Unterrichtssequenzen - auch Leistungserhebungen entwerfen und korrigieren. Verantwortlicher Lehrer ist zu diesem Zeitpunkt noch der Lehrer der Klasse.

Im 2. Ausbildungsabschnitt hingegen unterrichten Studienreferendare eigenverantwortlich: An einer sog. Einsatzschule, die sich im nahen oder fernen Bayern befinden kann, erteilen sie bis zu 17 Stunden Unterricht und vertiefen ihre Unterrichtspraxis. Auch hier stehen ihnen erfahrene Lehrer zur Seite, die Verantwortung für den Unterricht tragen aber die Referendare selbst. An den „Seminartagen“ kommen sie für zwei bis drei Tage an das Gymnasium Olching zurück, legen mündlich und schriftlich Rechenschaft über ihren Unterricht ab und bilden sich in der Fachdidaktik ihrer Unterrichtsfächer sowie in den oben genannten anderen Fächern weiter. Der 2. Ausbildungsabschnitt erstreckt sich über ein Schuljahr.

Im 3. Ausbildungsabschnitt kehren die Referendare an ihre Seminarschule zurück und bereiten sich auf das 2. Staatsexamen vor. Während dieser Zeit unterrichten sie wieder jeweils eine Klasse pro Fach und schließen die theoretische Ausbildung ab. Mit der erfolgreich abgelegten zweiten Staatsprüfung sind berechtigt, die Amtsbezeichnung „Lehramtsassessor/in“ zu tragen.

Für eine Seminarschule bringt ein Studienseminar eine Reihe von Vorteilen mit sich: Durch die Ausbildungszeiten an der Seminarschule unterrichten bei uns viele junge Lehrer, die neben Engagement und Begeisterung auch die aktuellen fachwissenschaftlichen Entwicklungen sowie das Wissen um die modernen Unterrichtsverfahren aus den Universitäten mit an die Schule bringen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, große Klassen zu teilen und damit die individuelle Förderung unserer Schüler zu stärken. Unterricht in kleineren Gruppen ist insbesondere auch im Fremdsprachenunterricht von unschätzbarem Wert. Durch die doppelte Besetzung mit Seminar- oder Betreuungslehrern und Referendaren fällt praktisch kaum mehr Unterricht in diesen Fächern aus. Abwesenheiten wegen Krankheit oder anderer dienstlicher Aufgaben können somit problemlos abgefedert werden.

So steht letztlich dem zugebenermaßen häufigen Lehrerwechsel an Seminarschulen eine von Dynamik, Kreativität, Innovation und hoher Einsatzbereitschaft aller Beteiligten geprägte Unterrichtssituation gegenüber, die – so haben die letzten Jahre gezeigt - auch die zunächst noch fehlende Erfahrung mehr als ausgleicht. Gleichzeitig übernimmt das Gymnasium Olching eine verantwortungsvolle Rolle für die Ausbildung zukünftiger Gymnasiallehrer in Bayern.
(Susanne Zanker)

Seminarvorstand

OStD René Horak (Schulrecht und Schulkunde)

 

Ständige Stellvertreterin des Seminarvorstands

StDin Susanne Zanker (Französisch)

Seminarlehrkräfte

Seminarlehrkraefte_GymOlching

OStRin Simone Becker (Deutsch)

StD Markus Bieker, M. A. (Geschichte)

OStRin Gabriele Breymaier (Pädagogik)

StDin Bettina Geiger am Gymnasium Gröbenzell (Spanisch)

OStR Christian Schlick (Staatsbürgerliche Bildung)

StDin Heidi Schulz-Gerapetritis (Psychologie)

StDin Astrid Stannat (Englisch)

OStRin Sonja Zimmermann (Sozialkunde)