Fachschaft Geografie

"Ich bin Geograph", sagte der alte Herr.


"Was ist das, ein Geograph?"


"Das ist ein Gelehrter, der weiß, wo sich die Meere, die Ströme,
 die Städte, die Berge und die Wüsten befinden."


"Das ist sehr interessant", sagte der kleine Prinz. "Endlich ein richtiger Beruf!"

Es schadet zwar nicht, wie beim „Kleinen Prinzen“, die Länder und Städte der Welt zu kennen, aber Geografie bedeutet heute deutlich mehr als das.

Im Zeitalter der Globalisierung rückt die Welt zusammen. Die Auswirkungen globaler Veränderungen beeinflussen unser heutiges Leben unmittelbar. Die Folgen der Klimaveränderung oder der globalen Finanzkrise haben uns dies besonders vor Augen geführt.

Wenn im Amazonas der Urwald abgeholzt wird, hat dies Auswirkungen auf das Klima insgesamt. Wenn Arbeitsleistungen in Asien zu einem sehr viel geringeren Preis angeboten werden als in Europa, bleibt dies nicht ohne Folgen für die Arbeitsbedingungen in unserem Land.

Wer über solche Zusammenhänge nichts weiß, wird heute Schwierigkeiten haben, die Welt um uns herum zu begreifen. Wer gar nicht in solchen Zusammenhängen denken kann, ist auf das Leben unzulänglich vorbereitet und wird sich kaum gestaltend einmischen können.

Schule muss Kindern und Jugendlichen diese komplexen Zusammenhänge nahe bringen, muss sie vorbereiten, ihnen Informationen vermitteln und sie zum Nachdenken bringen. Es gilt die globalen Zusammenhänge in Richtung Nachhaltigkeit mitzugestalten.

Das Fach Geographie ist wie kein anderes Fach in der Lage Schülern und Schülerinnen diese Zusammenhänge nahe zu bringen und leistet daher einen wichtigen Beitrag zu einer weltoffenen und toleranten Persönlichkeitsentwicklung.

Ziele und Inhalte

- räumliche Strukturen und Prozesse auf der Erde

- gestaltende Wirkung der Naturkräfte

- raumprägende Einflüsse des Menschen

- Orientierungswissen

- Verantwortung für Natur und Umwelt

- Weltoffenheit und Toleranz

- Politische Bildung

- Globalisierung

- Problemlösendes Denken

- Medienkompetenz

Fachschaft

StR Oliver Schuppach (Fachbetreuer)

StD Thomas Schranner

OStR Andreas Hoer

OStR Christian Schlick

OStRin Gabriele Breymaier

StR Thomas Drexler

StR Melanie Ludwig

 

Linksammlung

http://www.isb-gym8-lehrplan.de/contentserv/3.1.neu/g8.de/index.php?StoryID=26546 (Lehrplan Geographie)

www.geografie.de (Für Geografieinteressierte)

www.webgeo.de (Lernmodule zu Themen der Geographie)

http://www.geographie.uni-muenchen.de (Geographie an der LMU München)

http://earth.google.com (Google Earth)

Wahlkursangebot im Bereich Geographie: One World Project

Lehrplanalternative Geologie

Die Fachschaft Geographie am Gymnasium Olching bietet die Lehrplanalternative Geologie an.

Schon in der 10. Jahrgangsstufe können Schüler dann entweder Geographie/Geographie oder Geographie/ Geologie für die Qualifikationsphase der Oberstufe wählen. Im ersten Fall wird in der Q12 weiterhin Geographie unterrichtet (vor allem Humangeographische Themen wie Entwicklung, Globalisierung oder Stadt- und Verkehrsgeographie);

im zweiten Fall wird in der Q12 Geologie unterrichtet, dabei wird ein geologisches Grundwissen über den Bau und die Entwicklung der Erde sowie über grundlegende geologische Prozesse und Landschaftsentwicklungen vermittelt. Dies stellt die Möglichkeit einer naturwissenschaftlichen Vertiefung für diesbezüglich interessierte Schüler dar.

Voraussetzung ist die Belegung des Faches Geographie auch in der 11. Jahrgangsstufe.

Im Rahmen der Lehrplanalternative Geologie kann im Abitur das Colloquium abgelegt werden. Ein schriftliches Abitur ist nicht möglich.

Lehrplaninhalte:

  • Mineralien und Gesteine, Kreislauf der Gesteine
  • Die Erde im Sonnensystem; Aufbau der Erde
  • Geologische Prozesse (Plattentektonik, Tektonik, Gesteinsmetamorphose, Verwitterung, Abtragung, Sedimentation)
  • Landschaftsentwicklung in Bayern (Alpen, Alpenvorland, Süddeutsches Schichtstufenland, Ries)
  • Der Mensch im geologischen Umfeld (Rohstoffe und Lagerstätten, Geothermie, Hydrogeologie)

Ein Geländepratikum mit Einführung in geologische Arbeitstechniken